Hoopnation Startseite mail me! sindicaci;ón

Allen Iverson ist Free Agent. Und keinen interessiert’s.

Allen IversonDen ganzen Sommer wartet Allen Iverson jetzt schon auf den alles entscheidenden Telefonanruf. Womöglich sitzt der Guard auch gerade vor seinem Telefon, aber die General Manager der NBA Teams werden wohl kaum noch seine Nummer eintippen. Die Trainings Camps haben bereits begonnen und Allen Iverson ist weiterhin Free Agent.

35 Jahre ist AI mittlerweile alt und 14 Saisons in der NBA hat er hinter sich. Iverson ist nicht mehr so schnell wie früher. Weit entfernt von 33,0 Punkten, die er 2005/06 als Career High für die Philadelphia 76ers im Schnitt aufgelegt hat. Das einzige, was geblieben ist von früher, ist sein unglaubliches Selbstbewusstsein. Würde man Allen Iverson fragen, wer seiner Meinung nach der beste Spieler aller Zeiten wäre, würde er vermutlich seinen eigenen Namen nennen. Genauso wie er sich wohl immer noch als potentiellen Franchise Player bezeichnen würde.

Iverson ist kein schlechter Spieler

Genau mit dieser Einstellung steht er sich selbst im Weg und verhindert, dass er nun überhaupt von einem Team unter Vertrag genommen wird. Noch immer will Iverson nicht wahrhaben, dass seine Glanzzeiten vorüber sind. Dabei wäre das bei einem über 30-Jährigen, der hauptsächlich von seinem schnellen ersten Schritt gelebt hat, wahrlich keine Schande.

Und wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass er zwar kein Superstar mehr ist, aber noch immer ein guter NBA Spieler. 12,3 Punkte und 3,7 Assists hat Iverson immerhin für die Philadelphia 76ers erzielt, nachdem er während der Saison zu ihnen gewechselt war. Seine Leistung auf dem Court ist definitiv NBA würdig und verdient einen neuen Vertrag. Mit seiner Erfahrung könnte er vielen Teams weiterhelfen.

Einziges Problem: Iverson bringt Unruhe in jedes Team. Man kann nicht sicher sein, ob er morgen auch wieder zum Training kommt oder ob er dann aus irgendwelchen Gründen lieber Zuhause bleibt. Von den Philadelphia 76ers trennte er sich zuletzt im Streit – genauso wie zuvor von den Memphis Grizzlies. Als Trouble-Maker möchte ihn kein GM unter Vertrag nehmen – jedenfalls nicht in der NBA.

Das unfreiwillige Karriere-Ende von “The Answer”

Aus China hat Iverson noch ein Angebot vorliegen. Die Foshan Dragons würden “The Answer” 4 Millionen Dollar für ein Jahr zahlen. Bei ihnen wäre er ein Star und könnte den Ball oft genug in seinen Händen wissen. Aber das Geld ist für Iverson nicht genug. Auch hier zeigt sich wieder sein Selbstbewusstsein: Glaubt Iverson wirklich, dass er mehr als 4 Millionen Dollar wert wäre? Davon abgesehen, dass er in China mit Sponsoren-Vertrag noch einiges dazuverdienen könnte.

Es ist schade, wenn man das schreiben muss. Aber die Karriere von Allen Iverson ist vorbei. Er hat es verpasst, selbst abzutreten, als er noch genug war und als Scoring-Legende in die Geschichte hätte eingehen können. Stattdessen gilt nun als ein Loser, der über sein eigenes Ego stolpert. Zu Unrecht möchte man einwerfen, da seine Stats ihn als mehr als respektablen Basketballer auszeichnen.

{lang: 'de'}

Was meinst Du?

Verwandte Beitr�ge bei Hoopnation

  • No related posts